FDP.Die Liberalen
Küsnacht
Ortspartei Küsnacht
21.11.2017

Kandidaten der FDP Küsnacht für die Gesamterneuerungswahlen 2018; Parolen im Hinblick auf die Gemeindeversammlung vom 4. Dezember 2017

An der Parteiversammlung vom 20. November wurden die Kandidaten der FDP Küsnacht für die Gesamterneuerungswahlen 2018 nominiert und die Parolen im Hinblick auf die Gemeindeversammlung vom 4. Dezember 2017 gefasst.

Kandidaten für die Gesamterneuerungswahlen 2018

Für den Gemeinderat hat die Partei die Bisherigen Markus Ernst als Gemeindepräsident und Martin Wyss als Mitglied nominiert. Als Nachfolgerin von Ursula Gross-Lehmann tritt Pia Guggenbühl für die FDP an. Pia Guggenbühl ist 39jährig, hat ein Lizentiat in Politik- und Publizistikwissenschaft an der Universität Zürich. Sie ist in Küsnacht aufgewachsen und war 2012–2014 Kommunikationschefin der FDP Schweiz.

Für die Schulpflege hat die Parteiversammlung den bisherigen Finanzvorsteher Klemens Epting als Präsidenten nominiert. Mit ihm schickt die FDP drei neue Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen: Suzanne Eckert, Stephanie Rippmann und Stefan Kriz. Suzanne Eckert ist Rechtsanwältin, hat zwei Kinder und war lange Jahre Mitglied des Familienclubs in Küsnacht. Stephanie Rippmann ist selbständige Rechtsanwältin, hat zwei Kinder und ist seit 2013 Vorstandsmitglied der FDP Küsnacht. Stefan Kriz, ist Leiter der Region Zentralschweiz der Schweizer Post, hat einen Sohn und war bisher Mitglied der RPK.

Für die RPK konnte die Partei nebst den Bisherigen David Doneda als Präsident und Ulrich Sauter als Mitglied zwei weitere Kandidaten für die Wahlen gewinnen: Dr. Tim Dührkoop und Paulo Gnehm. Dr. Tim Dührkoop ist Partner bei der Namics AG und hat zwei Kinder. Paulo Gnehm ist Steuerexperte, hat zwei Kinder und ist Quästor und Vorstandsmitglied der FDP Küsnacht.

Für die Sozialkommission konnte die Partei, neben der Bisherigen Isabelle Merk Guggenbühl auch Dr. Eva Borla Geier als Kandidatin gewinnen. Sie ist Bezirksrichterin, hat drei Kinder und ist im Vorstand der FDP Küsnacht aktiv.

Für die Bürgerrechtskommission wurden neben dem bisherigen Felix Günthardt auch Marc Lindt nominiert. Marc Lindt war bereits von 2006–2010 Mitglied dieser Kommission und hat die FDP Küsnacht während mehreren Jahren als Präsident geleitet.

Die Aufstellung der FDP Küsnacht basiert auf der Grundlage der neuen Einheitsgemeinde. So wird der Präsident der Schulpflege auch Mitglied des verkleinerten Gemeinderates und die FDP-Delegation in der RPK wird analog zur Verkleinerung des Gremiums ebenfalls reduziert. Sollte wider Erwarten die Einheitsgemeinde an der Urne scheitern, behält sich die FDP Küsnacht vor, Nachnominierungen vorzunehmen.

Wir sind überzeugt, dass die FDP Küsnacht ausgezeichnete Kandidatinnen und Kandidaten für die Gesamterneuerungswahlen 2018 nominiert hat und freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf!

Parolen im Hinblick auf die Gemeindeversammlung vom 4. Dezember 2017

Im Hinblick auf die Gemeindeversammlung vom 4. Dezember 2017 hat die FDP Küsnacht noch die Parolen betreffend Voranschläge der Schul- und Politischen Gemeinde gefasst. Beide Voranschläge werden einstimmig zur Annahme empfohlen. Auch zu den anderen Geschäften wurde bereits anlässlich der letzten Parteiversammlung jeweils die Ja-Parole gefasst.